• Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Schöneck
  • Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Schöneck
  • Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Schöneck
  • Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Schöneck
prev next

Grillfest für Minifeuerwehr Oberdorfelden

Die Minifeuerwehr Oberdorfelden feierte ihren Start ins zweite Halbjahr mit einem Grillfest für die Minis und ihre Familien.

Die Wehr berichtet: "Zu Bratwürstchen und Apfelschorle, gab es von den Eltern mitgebrachte Leckereien, auch der Nachtisch kam nicht zu kurz. Damit immer genug Bewegung zwischendurch stattfand, dachten sich die Betreuerinnen Sandra Lehr und Kerstin Völp einen Spielplan für Groß und Klein aus. 

14.07.2017 - Südseeparty bei der Feuerwehr Kilianstädten

25.05.2017 - Traditionelle Vatertagsfeier bei der Freiwilligen Feuerwehr Büdesheim

 

Jugendfeuerwehr Schöneck: Prüfung zur „Jugendflamme“ abgelegt

Die Jugendflamme, der erste Leistungsnachweis eines jungen Angehörigen einer Jugendfeuerwehr auf dem langen Weg zur Einsatzabteilung, vergleichbar mit dem Freischwimmerzeugnis der Schwimmer.
Eben Grundfertigkeiten, aus den Bereichen „Wissen, Technik, Sport und Spiel“ die einen Feuerwehrmann / -frau teilweise ein Einsatzleben lang begleiten, mussten 19 Jugendliche der Schönecker Jugendfeuerwehren in ihrer Basisausbildung lernen.

Notruf 112 – Spielmobilmännchen brennt

Schon früh Gefahren im heimischen Umfeld erkennen, richtig reagieren und nicht in die Zimmerecke verkriechen. Dieses Ziel steht im Fokus der Brandschutzerziehung für Kindergärten.

Über zwanzig Kinder des Evangelischen Kindergartens in Schöneck-Kilianstädten machten sich deshalb mit ihren Erzieherinnen auf den Weg in Feuerwehr-Gerätehaus, wo Melanie Haas, Mitglied des Teams „Brandschutzerziehung“ der Feuerwehr Schöneck und Adjutant Hans-Peter Loeb bereits auf die wissbegierige Schar warteten.

Dieter Repp von der Feuerwehr Schöneck-Kilianstädten: Ein halbes Jahrhundert im Dienste des Nächsten

Wer kennt ihn nicht, in Kilianstädten: Repps Dieter, das „Steeder“ Urgestein.

Brandmeister Dieter und die Feuerwehr – untrennbar.

Papa Ottmar, seinerseits selbst ehemaliger Wehrführer in Kilianstädten hatte ihm die „112“ schon mit in die Wiege gelegt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.