Jugendfeuerwehr Oberdorfelden

 

Retten-Bergen-Löschen-Schützen. . . . . . . .

 

……unter diesem Motto lässt sich das Tätigkeitsfeld der Feuerwehr gut zusammenfassen.

In der Tat sind es die Männer und mittlerweile auch Frauen Ihrer ortsansässigen und freiwilligen Feuerwehr, die Ihnen in jedweder Notlage beistehen!

Hätten sie gewusst, dass die Kameradinnen und Kameraden nicht nur bei Bränden, Verkehrsunfällen und anderen technischen Hilfeleistungseinsätzen ausrücken; sondern seit einigen Jahren auch bei lebensbedrohlichen, medizinischen Notfällen, wie z.B. einem Herzinfarkt als erste an den Einsatzort kommen und somit kostbare Zeit nicht mehr verloren geht? Das alles ist aber nicht nur ausschließlich dem hohen Ausbildungsgrad und der guten technischen und medizinischen Ausrüstung Ihrer örtlichen Feuerwehr geschuldet.

Nein, ein wichtiger Grund für dieses enorme Leistungsspektrum ist auch die Arbeit der jeweiligen Jugendfeuerwehren. Sicher kennen sie die Personalstärke der hiesigen Feuerwehr, die mit 36 aktiven Kameradinnen und Kameraden komfortabel ausgestattet ist. Aber können sie sich denn auch vorstellen, wie stark diese Einsatzabteilung noch wäre, wenn man alle abziehen würde, die vorher nicht in einer Jugendfeuerwehr waren? Von den 36 Mitgliedern der Einsatzabteilung blieben noch genau 6 übrig! Das wären nicht mal genug, um das eigene Löschfahrzeug zu besetzen!

Sie erkennen nun sicher den Stellenwert der Jugendfeuerwehr, als wichtigstes Instrument der Personalgewinnung für jede Einsatzabteilung einer Feuerwehr.

 

 

Seit 50 Jahren bildet die Feuerwehr Oberdorfelden ihren eigenen Nachwuchs aus und ist somit Garant für die Aufrechterhaltung der eigenen Einsatzfähigkeit.

In einem Zeitalter, in dem andere Aktivitäten wie PC und Spielekonsole hoch im Kurs stehen, die Schule immer früher - immer mehr verlangt und viele das Bedürfnis haben, sich in ihrer Freizeit lieber durch die Medien berieseln zu lassen, ist es für die Jugendbetreuer nicht gerade leichter geworden, die Jugendlichen bei der Stange zu halten. Kinder ab dem 10.Lebensjahr für eine Tätigkeit mit hohem Übungs-, Ausbildungs- und Lernbedarf zu begeistern und auf die enorme Verantwortung im späteren Einsatzfall vorzubereiten, fällt verständlicherweise nicht leicht.

 

Soziale Projekte, Ausflüge und Entertainment haben viel Gewicht bei unserer Jugendarbeit.

Aber die Grundtätigkeiten eines Feuerwehrmannes,

-das Erlernen spezieller Kenntnisse, Handgriffe und Knoten,

-der Umgang mit großem Gerät,

-die Nähe zur Realität bei Übungen durch den Einsatz von Rettungspuppen/Nebelmaschinen uvm.

-und die unerschütterliche Kameradschaft untereinander,

bleiben Hauptgrund für die hohe Attraktivität der Jugendfeuerwehr Oberdorfelden.

 

Die Jugendfeuerwehr Oberdorfelden ist eine wahrlich „starke Truppe“!

Fördern sie diese Arbeit! Helfen Sie, diesen Kreislauf auch in Zukunft aufrecht zu erhalten.

 

Die Möglichkeiten hierzu sind vielfältig:

So freuen wir uns über interessierte „Schnupperbesucher“ oder neue Mitglieder in unseren Reihen, sind immer offen für neue Übungsörtlichkeiten und haben natürlich immer sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten für Spenden.

 

 

Aber auch eine dauerhafte Unterstützung Ihrer örtlichen Feuerwehr durch eine passive Mitgliedschaft im Förderverein, die sie jährlich nur 15  -gut angelegte-  Euro kostet, kommt letztlich auch der Jugendfeuerwehr zugute.

 

Gerne stehen wir auch für ein persönliches Gespräch bereit. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung, oder schreiben sie uns an:

 

Jugendwart:   Christian Bleckwehl

E-Mail: jugendwart-oberdorfelden[at]feuerwehr-schoeneck.de

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.