Brandschutzerziehung & -aufklärung

Jährlich kommen in Deutschland ca. 500 Menschen bei Bränden, insbesondere durch den Brandrauch, ums Leben. Über 5000 Menschen erleiden schwerwiegende Brandverletzungen mit Langzeitschäden. Die Zahl der Menschen, die bei Bränden durch schwerwiegende Rauchgasvergiftungen in Lebensgefahr geraten und schwerwiegende Folgen davon tragen ist um ein vielfaches höher.

Immer wieder kommt es vor, dass Kinder im Brandfall Opfer werden, da sie eine der Bevölkerungsgruppen sind, die dem menschlichen Fehlverhalten und technischen Defekten im Brandfall oder auch im Notfall hilflos gegenüberstehen.

Auch übt Feuer auf Kinder eine geradezu magische Faszination aus. Doch der allzu sorglose und nicht geschulte Umgang mit Feuer führt jedes Jahr aufs Neue zu vielen Brandopfern und Sachschäden in Milliardenhöhe. Dabei erschreckt die Tatsache, dass viele Brände durch zündelnde Kinder verursacht werden.

Um diesen entgegenzuwirken stehen der Freiwilligen Feuerwehr Schöneck ein Team von einer Feuerwehrfrau und fünf Feuerwehrmännern zur Verfügung, welche hierfür extra geschult sind.

Unser Team begleitet ehrenamtlich und entgeltlos Kindergärten, Vorschul- und Grundschulklassen in Projektwochen zum Thema Feuer und Feuerwehr. Hier erlernen die Kinder durch unser Team u.a.:

- Wie man sich verhält, wenn Menschen, Tiere oder Sachwerte in Gefahr sind

- Die Notrufnummer 112

- Wie man im Notfall Hilfe holt

- Die Wirkung von Feuer und Brandrauch

- Das Verhalten im Brandfall

- Den verantwortungsvollen Umgang mit Feuer

- Die Aufgaben der Feuerwehr, ihrer Technik und Ausrüstung

Mit der jährlichen Schulung von ca. 250 Kindern leistet die FF Schöneck somit einen sehr wichtigen, erheblichen Beitrag in der Brandschutzerziehung.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Konakt: Sascha Brey

E-Mail: brandschutzerziehung[at]feuerwehr-schoeneck.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.