Einsatzabteilung Kilianstädten

Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Kilianstädten besteht aus rund 41 Männern und Frauen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren. Sie sind im Alltag Schüler, Studenten, Landwirte, Verkäufer, Ingenieure, Maler, Beamte, Bankangestellte, Elektriker, usw., usw.. Dementsprechend verschieden sind auch ihre Interessen, Begabungen und Charaktere. So verschieden sie dadurch eventuell sind; einiges haben sie alle doch gemeinsam: Sie wollen in ihrer Freizeit etwas Sinnvolles machen, wollen ihren Mitmenschen helfen, sie sind teamfähig, verantwortungsbewusst und technikbegeistert. Deshalb treffen sie sich jeden Freitag um 19:30 Uhr am Gerätehaus Kilianstädten, Frankfurter Straße 79

Unterrichtsbeginn zu Übungen, Ausbildungen oder zum technischen Dienst ist immer um 19:45 Uhr. Hier lernen und trainieren sie Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung, sodass sie im Ernstfall schnell und effizient Hilfe leisten können.

In Schöneck, so wie in fast allen Nachbarkommunen, gibt es keine Berufsfeuerwehr oder sog. hauptamtliche Kräfte. Deswegen sind alle Mitglieder der Einsatzabteilung mit einem Funkmeldeempfänger ausgerüstet. Gibt es einen Einsatz für die Feuerwehr, wird die Einsatzabteilung über diese Melder zusammen gerufen. Die Mitglieder der Einsatzabteilung lassen dann zu jeder Tages- und Nachtzeit alles stehen und liegen und eilen zum Gerätehaus. Denn in spätestens 10 Minuten nach der Alarmierung müssen sie in Gruppenstärke am Einsatzort sein und Hilfe leisten können.

Neben der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung engagieren sich einige Mitglieder auch als sog.Voraushelfer. Sie unterstützen den Rettungsdienst z.B. bei Reanimationen und verkürzen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Außerdem bilden Mitglieder der Einsatzabteilung die Mini- und die Jugendfeuerwehr aus und sorgen so dafür, dass es auch in Zukunft Brandschützer in Kilianstädten gibt. Des Weiteren stellen die Mitglieder den Brandschutz bei größeren Veranstaltungen sicher und helfen in Kindergärten, Schulen und Firmen bei der Brandschutzerziehung und dem vorbeugenden Brandschutz.

Außerdem pflegen und warten die Mitglieder der Einsatzabteilung das Gerätehaus, die Einsatzfahrzeuge und alle Geräte.

Die Freiwillige Feuerwehr hat in Kilianstäden eine sehr lange Tradition. Schon seit über 120 Jahren sorgen die Kilianstädter selbst für ihre Sicherheit. Seit über 50 Jahren sind sie mit der Jugendfeuerwehr in punkto Jugendarbeit aktiv. Dementsprechend gibt es auch einen Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Kilianstädten ev. In diesem sind auch alle Mitglieder der Einsatzabteilung aktiv. Nach dem 65. Lebensjahr müssen die Mitglieder der Einsatzabteilung ihren aktiven Dienst aus gesetzlichen Gründen beenden. Sie werden dann Teil der Alters- und Ehrenabteilung und können so als Mitglied des Fördervereins weiterhin die Einsatzabteilung unterstützen.

Der Förderverein unterstützt durch Spenden der Mitglieder sowie durch das Ausrichten verschiedener Feste die Einsatzabteilung. Der Förderverein ermöglicht die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen bis hin zu Einsatzfahrzeugen. Des Weiteren versucht er die Kameradschaft unter den Mitgliedern der Einsatzabteilung zu fördern.

Interessierte sind jederzeit dazu eingeladen zum Gerätehaus zu kommen um sich über die Einsatzabteilung zu informieren. Die Minifeuerwehr (6-10 Jahre), die Jugendfeuerwehr (10-16 Jahre) und die Einsatzabteilung (16-65 Jahre) suchen ständig neue Mitglieder. Auch der Förderverein freut sich immer über neue aktive oder passive Mitglieder.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Die Wehrführer Günther Ditzel und Oliver Jakubek.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.